INVEST- Investitionsplan zur Finanzierung der Wärmewende für einkommensschwache Haushalte

Projekt

Das INVEST Projekt soll sozialverträgliche Finanzierungsmodelle für die Wärmewende in Gebäuden entwicklen

Projektförderung | Auftraggeber

BMWi

Projektlaufzeit

01.10.2021 - 30.09.2024

Hintergrund

Die Beteiligung von Haushalten mit niedrigeren Einkommen bei der Energiewende zu ermöglichen, braucht eine übertragbare Strategie zur Steigerung der Akzeptanz von Investitionen in Energieeffizienzmaßnahmen durch den Einsatz von sozial und technisch innovativen Finanzierungsmechanismen, die darauf zugeschnitten sind. Ein Haupthemmnis für Investitionen in Energieeffizienzmaßnahmen sind die erforderlichen hohen Vorlaufkosten, was auch als Investitionshürde bezeichnet wird. Haus-halte mit niedrigeren Einkommen werden daher wahrscheinlich weniger von technologischen Verbesserungen (d. h. Gebäudesanierung, effizientere Heiztechnologien, effizientere Weiße Ware, Trend zu Prosumenten mittels Stromeigenerzeugung) profitieren, womit sie ihre Energierechnungen senken könnten. Bisher gab es wenig Bemühungen, nachhaltige Finanzierungsmechanismen für einkommensschwächere Haushalte zu erforschen.

 

IER Meldung finden Sie HIER

Zielsetzung

Vor diesem Hintergrund besteht das Gesamtziel des Projekts darin, eine umfassende Strategie zur Einführung sozial und technisch innovativer Finanzierungsmechanismen zu entwickeln, um die Umsetzung von Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz für Haushalte mit niedrigeren Einkommen zu erhöhen. Um dieses Ziel zu erreichen, verfolgt der Projektvorschlag fünf Hauptziele:

1) Koordinierung von Unterstützungsmaßnahmen, um Lücken bei der erfolgreichen Einführung von Energieeffizienzmaßnahmen in Haushalten zu schließen,

2) Entwicklung tragfähiger Umsetzungsstrategien für sozial und technisch innovative Finanzierungsmechanismen unter Berücksichtigung des nationalen und lokalen Kontexts,

3) Sensibilisierung und Auslösung von Maßnahmen durch gezielten Dialog und Einbeziehung von Interessengruppen,

4) Feasibility Study für die Umsetzung ausgewählter Finanzierungsinstrumente anhand von Fallbeispielen in Baden-Württemberg / Berlin/Brandenburg und Nord-Rhein-Westfalen, und

5) Entwicklung eines Entscheidungsunterstützungssystems und einer Einführungsstrategie für die Übertragbarkeit und Reproduzierbarkeit innovativer Finanzierungsmechanismen innerhalb Deutschlands sowie Abschätzung der Wirkungen der Instrumente hinsichtlich Energieeinsparung und Emissionsminderung in Deutschland.

Das Vorhaben zeigt auf, wie die übergeordneten Ziele der Energiewende unterstützt werden können: Innovative Finanzierungsmodelle stellen eine bezahlbare Strategie zur Energiewende im Gebäudebereich sicher.

Noch keine Ergebnisse veröffentlicht

Ihre Ansprechpartner

Dieses Bild zeigt Audrey Dobbins

Audrey Dobbins

B. Sc. (Chem.), M. Sc. (Energy Studies)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Dieses Bild zeigt Ulrich Fahl

Ulrich Fahl

Dr. rer. pol.

Abteilungsleiter

Zum Seitenanfang