NEWAGE

National European Worldwide Applied General Equilibrium: ein allgemeines Gleichgewichtsmodell mit Fokus auf den Energiesektor.

Das NEWAGE-Modell (National European Worldwide Applied General Equilibrium) ist ein globales, rekursiv-dynamisches Allgemeines Gleichgewichtsmodell mit besonderem Fokus auf den Energiesektor, insbesondere der Elektrizitätserzeugung. Es dient der gesamtwirtschaftlichen Analyse von Energie- und Klimapolitikstrategien im Hinblick auf ihre volkswirtschaftlichen Auswirkungen. Aufgrund des totalanalytischen Rahmens des Allgemeinen Gleichgewichtsansatzes kann die Interaktion von Akteuren auf Märkten der Volkswirtschaft in einem geschlossenen Einkommenskreislauf beschrieben werden. Dadurch können sowohl direkte Effekte in einzelnen Sektoren (z. B. Energiewirtschaft) als auch indirekte Rückkopplungseffekte in der gesamten Volkswirtschaft erfasst werden, die durch preisinduzierte Angebots- und Nachfrageverschiebungen hervorgerufen werden.

NEWAGE wurde am IER entwickelt und bereits in zahlreichen nationalen und internationalen Projekten (zuletzt Kopernikus „ENavi“ und Horizon2020 „REEEM“) mit Fokus „Energiewende“ angewendet. Weitere Informationen finden sich auch in den angegeben Referenzen.

Neben einer technologisch fundierten Abbildung der Stromerzeugung liegen Schwerpunkte in der Modelltiefe bei der Abbildung verschiedener Haushaltsgruppen sowie der detaillierten Darstellung des staatlichen Steuer- und Transfersystems und der Modellierung verschiedener Umverteilungsvarianten im Zuge einer CO2-Bepreisung.

Beestermöller, R.; Blesl, M.; Kuder, R.; Fahl, U.: „Energie- und gesamtwirtschaftliche Auswirkungen veränderter Rahmenbedingungen auf die Nutzung von Erdgas in Deutschland“, eine Studie für das Zentrum für Energieforschung Stuttgart (ZfES) Projekt 24 (IER), (August 2013).

Beestermöller, R.: Die Energienachfrage privater Haushalte und ihre Bedeutung für den Klimaschutz - Volkswirtschaftliche Analysen zur deutschen und europäischen Klimapolitik mit einem technologiefundierten Allgemeinen Gleichgewichtsmodell. Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung. Stuttgart. Universität Stuttgart, 2017. Forschungsbericht.

Beestermöller, R.; Fahl, U.: „Impacts of German energy policies on the competitiveness of national energy intensive industries“, Fullpaper at the EcoMod2013 International Conference on Economic Modeling, Czech University of Life Sciences, Prague (1-3 July 2013).

Fahl, U., Gaschnig, H., Hofer, C., Hufendiek, K., Maier, B., Pahle, M., Pietzcker, R., Quitzow, R., Rauner, S., Sehn, V., Thier, P., Wiesmeth, M.: Das Kopernikus-Projekt ENavi – Die Transformation des Stromsystems mit Fokus Kohleausstieg. 2019. DOI: 10.18419/opus-10519.

Geres, R.; Kohn, A.; Nickel, F.; Scholz, D.; Mühlpointner, T.; Sternhardt, M.; Beestermöller, R.; Fahl, U.; Blesl, M.; Haasz, T.; Brunke, J.-C.: „Ausgestaltung des EU-Emissionshandels nach 2020 und seine Auswirkungen – insbesondere auf die industrielle Wettbewerbsfähigkeit und die Energiewirtschaft – unter Berücksichtigung von Optionen zur Vermeidung von Carbon Leakage“, FutureCamp Holding GmbH; FutureCamp Climate GmbH; Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER) der Universität Stuttgart, Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) , Schlussbericht zum Vorhaben 06/15, (2016).

Küster, R.; Ellersdorfer, I.; Fahl, U.: „A CGE-Analysis of Energy Policies Considering Labor Market Imperfections and Technology Specifications“, Fondazione Eni Enrico Mattei (FEEM), Nota di Lavoro, 7.2007, CCMP – Climate Change Modelling and Policy, Milano (January 2007).

Küster, R.; Ellersdorfer, I.; Voß, A.: „Economic Impacts of EU Climate Policy Targets Accounting for No-Regret Options – Scenario Analyses with NEWAGE-W“, eine Studie für die BASF AG, Stuttgart (2009).

Küster, R.: „Klimaschutz, Volkswirtschaft und Beschäftigung - Analysen zur deutschen und europäischen Klimaschutzpolitik mit einem berechenbaren allgemeinen Gleichgewichtsmodell“, Berlin : Mensch und Buch Verl., 2009 (Climate protection).

Montenegro, R., Lekavičius, V., Brajković, J., Fahl, U., Hufendiek, K.: Long-Term Distributional Impacts of European Cap-and-Trade Climate Policies: A CGE Multi-Regional Analysis. Sustainability 2019, 11, 6868. DOI: 10.3390/su11236868.

Montenegro, R., Fahl, U.: Carbon leakage and competitiveness: Socio-economic impacts of greenhouse gas emissions decrease on the European area until 2050. 14th International Conference on the European Energy Market (EEM), Dresden, 2017, pp. 1-5. doi: 10.1109/EEM.2017.7981970.

Zürn, M.: „Auswirkungen des technologischen Fortschritts und des Klimaschutzes auf die Stromerzeugung - Analysen mit einem allgemeinen Gleichgewichtsmodell“, 1. Aufl, Lohmar, Köln : Eul, 2010 (Reihe: Industrieökonomik 7).

Ihre Ansprechpartner

Zum Seitenanfang