Forschung

Mit unserer Forschung unterstützen wir die Gestaltung eines zukunftsfähigen, nachhaltigen Energiesystems mit seinen Teilbereichen Strom, Wärme/Kälte und Mobilität.

Forschungsprofil und Schwerpunkte des IER

Unsere vier Hauptforschungsbereiche

In unserer Forschung entwickeln wir innovative Ansätze, Modelle und Methoden in folgenden vier Bereichen und stellen diese Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zur Verfügung.

einschließlich Energiemanagement, effiziente Energienutzung, Demand Side Integration insbesondere auch im Zusammenhang mit intelligenten Energiesystemen. Dabei werden unterschiedliche analytische Ansätze sowie die Entwicklung von Prognoseverfahren und Optimierungsmodellen verfolgt.

bezüglich Preisbildung, Marktmechanismen Marktdesign und Integration von Netzaspekten. Zentral ist die Weiterentwicklung des europäischen Elektrizitätsmarktmodells mit Wärmekopplung E2M2s.

zu technologischen, ökonomischen, ökologischen, stofflichen und gesellschaftlichen Auswirkungen. Eine zentrale Rolle spielt die Weiterentwicklung des sektorintegralen Energiesystemmodell TIMES und des allgemeinen Gleichgewichtsmodells (CGE) NEWAGE.

von Technologien, Systemen und Maßnahmen insbesondere auch hinsichtlich Luftschadstoffen, Wirkungspfaden und externen Kosten.

Unsere fünf Anwendungsschwerpunkte

Unsere Forschungsarbeiten fokussieren sich dabei auf die nachfolgenden fünf Anwendungsschwerpunkte, für welche wir interdispziplinäre Lösungsansätze suchen und entwickeln.

zur Strom-, Wärme-/Kälte- und Mobilitätsbereitstellung einschließlich Speichern und energieträgerübergreifenden Optionen

insbesondere auch ökonomische, ökologische und gesellschaftliche Auswirkungen, Nutzenkonkurrenz, Kaskadennutzung sowie andere Erneuerbare Energieträger wie z. B. Solarenergie, Geothermie

unter Integration von Nachfrage, Energiebereitstellung und Anbindung an das Gesamtsystem

mit Schwerpunkten im Bereich Querschnitts- und Prozesstechnologien und Wärme/Kälte-Versorgung

von Technologien und Systemen unter Berücksichtigung technischer, ökonomischer, ökologischer und sozialwissenschaftlicher Aspekte durch Messungen, Labor- und Feldversuche

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten unserer Arbeitsgruppen sowie unter unseren Projekt-, Modell- und Prublikationsübersichten.

Zum Seitenanfang