ENRICH: Energie, Nachhaltigkeit, Ressourceneffizienz in IT und Rechenzentren

Projekt

Im Rahmen des Vorhabens wird der Einfluss der Digitalisierung auf Energie- und Ressourcenverbrauch in BW untersucht und quantifiziert.

Projektförderung | Auftraggeber

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg (UMBW)

Projektlaufzeit

01.04.2021 – 31.03.2023

Beschreibung

Der Digitale Wandel bietet große Chancen für Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Mit Hilfe digitaler Technologien können Ressourcen eingespart werden, etwa durch effizientere Produktionsverfahren oder durch Virtualisierung von Prozessen. Jedoch nimmt mit voranschreitender Digitalisierung der Energieverbrauch zu. Insgesamt 10 % des Stromverbrauchs in Deutschland (ca. 58 TWh/a) sind durch Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) verursacht. Die Bedeutung nimmt insbesondere in Rechenzentren zu. Der Stromverbrauch von Rechenzentren in Deutschland hat sich laut Studien im Zeitraum 2001 bis 2015 von 5,4 TWh pro Jahr auf 12 TWh pro Jahr mehr als verdoppelt und ist bis 2017 weiter auf über 13 TWh angestiegen.

Die Wachstumsraten im jährlichen Datenaufkommen liegen bei etwa 20% und werden durch den Einsatz neuer Technologien – wie z.B. Künstlicher Intelligenz oder dem autonomen Fahren – weiter beschleunigt. Somit ist in diesem Kontext mit einem deutlich steigenden Stromverbrauch zu rechnen, wenn keine Gegensteuerung erfolgt.

Daher ist auch eine wesentliche Verbesserung der Energieeffizienz von IT-Endgeräten erforderlich. Weitere zentrale Handlungsfelder sind die Beschaffung und Entsorgung von Hard- und Software sowie die möglichst lange und effiziente Nutzung der IKT. Ziel muss es sein, IT-Produkte einzusetzen, die über ihren gesamten Lebenszyklus, von der Herstellung bis zur Entsorgung, möglichst nachhaltig sind. Energieeffizienz- und Umweltschutzziele sowie Sozialkriterien nach den ILO-Kernarbeitsnormen über den gesamten Lebenszyklus von IT-Produkten haben einen hohen Stellenwert.

Aufgabenstellung

Das Ziel des Vorhabens ist es eine Abschätzung der Auswirkungen der zunehmenden Digitalisierung auf den Energie- und Ressourcenverbrauch in Baden-Württemberg zu erhalten. Im Forschungsprojekt ENRICH werden die aktuellsten Entwicklungen im Bereich der Informationstechnologien (IT) und der Rechenzentren (RZ) auf Ressourceneffizienz und deren Nachhaltigkeitspotential hin untersucht.

Hierzu sollen die aktuellsten Megatrends der IT-Technologien, die nachhaltige Beschaffung, die Entwicklung verschiedener, bewährter und neuartiger Energieeffizienzmaßnahmen - einschließlich Abwärmenutzung - beispielhaft untersucht werden. Die Integration der Anwenderperspektive ist dabei das wichtigste Mittel zur Schaffung der Intuitivität um sicherzustellen, dass die Lösungen trotz erhöhter Komplexität dem Menschen nutzen.

Die Ergebnisse werden zur Finalisierung gemeinsam mit den Partnern auf Effektivität und Übertragbarkeit bewertet und entsprechend aufbereitet.

Ihre Ansprechpartner

Dieses Bild zeigt Dirk Turek

Dirk Turek

M.Sc.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Zum Seitenanfang